Outlook-Kurse/Schulungen vom Profi

E-Mails auf Fehler prüfen

Schnell ist es passiert: Du schreibst in Outlook eine E-Mail und klickst auf Senden. Erst danach merkst du, dass sich gerade in dieser wichtigen geschäftlichen E-Mail ein unangenehmer Rechtschreibfehler eingeschlichen hat. Peinlich, Peinlich! Damit dir das in Zukunft nicht mehr passiert, lass doch einfach Microsoft Outlook die automatische Rechtschreibprüfung durchführen.

Dabei hast du die Wahl, ob dir Outlook direkt beim Schreiben die Fehler ankreidet oder erst, wenn du auf Senden klickst – dann also die E-Mail einmal komplett scannst. Dafür benötigt Outlook nur ein Häkchen an der richtigen Stelle. Diese Einstellung musst du nur einmalig in den Grundeinstellungen vornehmen.

Automatische Rechtschreibprüfung in Outlook aktivieren

Gehe in die Grundeinstellungen von Outlook, indem du links oben auf das Register Datei klickst, dann links unten auf Optionen und dann auf E-Mail. Im rechten oberen Bereich bei ABC musst du nun ein Häkchen setzen vor Vor dem Senden immer Rechtschreibung prüfen.

Spontan Rechtschreibprüfung durchführen

Wenn du die Rechtschreibprüfung nicht generell aktivieren möchtest, kannst du auch bei Bedarf einfach per Tastenklick die Rechtschreibprüfung bei einer geöffneten E-Mail durchführen lassen: Drücke einfach auf deiner Tastatur F7.

In den Grundeinstellungen von Outlook gibt es jede Menge tolle Einstellungen, mit denen du Outlook optimal an deine Arbeitsweise anpassen kannst. So sparst du jede Menge Zeit und reduzierst Stress. In unseren Outlook-Kursen Zeitmanagement mit Outlook geht es genau darum.

Du willst keine Neuigkeiten von uns verpassen?

Dann melde dich gleich für unseren kostenlosen Newsletter an!